Wladimir Klitschko vs. Kubrat Pulev Tickets

Christopher September 8, 2014 keine Kommentare »
Wladimir Klitschko vs. Kubrat Pulev Tickets
VN:F [1.9.22_1171]
5.0/5 on 1 Stimme

Die unumstrittene Nummer Eins im Schwergewicht hebt wieder die Fäuste: Am 15. Novemver 2014 wird der dreifache Weltmeister Wladimir Klitschko in Hamburg den Bulgaren Kubrat Pulew empfangen. Es ist der 26. Titelkampf für den ukrainischen Champion.

Wladimir Klitschko vs. Kubrat Pulev: Tickets Boxkampf Hamburg 15.11.2014

Der 33-jährige Pulew ist nicht irgendwer: Der Sauerland-Boxer blieb in allen seinen 20 Kämpfen unbesiegt. Setzt sich diese Siegesserie gegen Klitschko fort, erhält der Bulgare seine persönliche Rekordgage von 1,07 Millionen Euro. Klitschkos Vermarktungsagentur hatte vor einigen Tagen die Rechte an der Austragung des Kampfs für sage und schreibe 5,35 Millionen Euro ersteigert, Sauerland hatte nur 3,9 Millionen Euro geboten.

ab €

Wladimir Klitschko wird natürlich alles dafür tun, damit sein Herausforderer leer ausgeht. Denn im Falle einer Niederlage würde Klitschko, der auch den WBA- und WBO-Titel hält, beide Meistergürtel abgeben. Das sagte Sprecher Lorenz Eichhorn. Bei einem Sieg hingegen hat es „Dr. Steelhammer“ auf den WBC-Titel abgesehen – der fehlt ihm noch in seiner Sammlung.

Klitschko hat 53 seiner 62 Kämpfe vorzeitig gewonnen, aber auch schon drei Niederlagen einstecken müssen. Nicht nur deshalb nimmt er den Kampf ernst: „Pulew hat eine beeindruckende Kampfstatistik, sowohl als Amateur wie auch als Profi. Pulew verfügt über eine ausgefeilte Technik und ich werde ihn sicherlich nicht unterschätzen“, sagte Klitschko. Der 38-Jährige Ukrainer hatte zuletzt den Australier Alex Leapai am 26. April in Oberhausen durch K.o. in der fünften Runde bezwungen. In Hamburg hat Klitschko im November 2012 gekämpft, damals gegen den Polen Mariusz Wach.

Trotzdem strotzt sein Herausforderer Kubrat Pulew nur so vor Selbstvertrauen. 2013 hat schon der ehemalige WM-Herausforderer Tony Thompson zu spüren bekommen, dass mit „The Cobra“ nicht zu spaßen ist. Nach dem eindeutigen Punktsieg hat ihn die IBF auserkoren, den Titelverteidiger Klitschko herauszufordern. „Ich bin bereit, Wladimir Klitschko als Champion abzulösen. Dieser Kampf ist für mich die Krönung meiner Laufbahn“, erklärte Pulew. „Ich bin schneller und schlauer als Klitschko“, sagte er kürzlich in einem Video. Ob das stimmt, oder ob Klitschko seine unglaubliche Dominanz weiter ausbaut, sehen wir Anfang September in der O2-World in Hamburg.

 

Tickets

Die Eintrittskarten für diesen Boxkampf der Extraklasse kosten ab 107 Euro. In die 2002 eröffnete Hamburger O2-World passen an die 16.000 Zuschauer. Wie es sich für einen Boxkampf gehört, haben die Zuschauer in der Halle perfekte Sicht auf den Ring.

Stadion und Anfahrt

Die O2-World ist zwar nicht direkt an das Hamburger Schnellbahnnetz angebunden, aber die nächstgelegenen Stationen Eidelstedt und Stellingen sind nur etwa ein bis eineinhalb Kilometer zu Fuß entfernt. Von Stellingen aus gibt es Shuttle-Busse direkt zur Arena. Wer mit dem Auto anreist, muss die A7 an der Anschlussstelle Hamburg-Volkspark verlassen.

weitere Klitschko Kämpfe

Wladimir Klitschko vs. Alexander Povetkin: Boxkampf Moskau 02. Juli 2013

07.05.2013 23 Millionen Dollar! Das ist schon mal eine Hausnummer. Genau diese Summe blätterte der Russische Box-Manager Vlad Hrunov gemeinsam mit dem russischen Geschäftsmannes Andrei Ryabinsky für die Austragungsrechte am Boxkampf Wladimir Klitschko vs. Alexander Povetkin hin. Da sich das Managements der beiden Profiboxer nicht innerhalb einer vom beteiligten Weltverband WBA gesetzten Frist über die Modalitäten dieses Kampfes einigen konnten, fand nach Ablauf der Frist ein Purse Bid (Börsenangebot) statt. Gewinner:  Box-Manager Vlad Hrunov.

Schlechte Karten allerdings für deutsche KlitschKO Fans, der Kampf soll entweder am 7. oder 14. September in Russland stattfinden. Als Austragungsort ist das Olympiastadion von Moskau im Gespräch, das bis zu 70.000 Fans Platz bietet.

Wladimir Klitschko vs. Alex Leapai: Tickets Boxkampf Oberhausen 26.04.2014

Klitschko Boxkampf Tickets Karten

Klitschko Boxkampf Tickets Karten

09. April 2014. IBF- und IBO-Schwergewichtsweltmeister und WBO- und WBA-Superchampion Wladimir Klitschko tritt am 26. 04.2014 in Oberhausen gegen den Australier Alex Leapai an. Ein heißer Kampf von Dr Steelhammer gegen The Lionheart in Oberhausen!

Dem Herausforderer des Champions gelang im vergangenen Jahr die Sensation der Boxwelt. Im November schlug er die große Schwergewichtshoffnung und bis dato unbesiegte Nr. 1 der WBO-Weltrangliste Denis Boytsov. Überraschend und grandios war dieser Sieg allemal, zumal Boytsov gar zweimal zu Boden ging. Das hat auch den Champions Klitschko "beeindruckt".

"Er hat Robustheit, Schlaghärte und viel Herz gezeigt", sagte der in bisher 61 Kämpfen Siegreiche: "Aber er hat auch gezeigt, dass er einstecken kann und sich in der Rolle des Underdogs sehr wohl fühlt." Klitschko ist seit Jahren die unumstrittene Nummer eins in der Schwergewichtsszene. Der Olympiasieger von 1996 schlug in seinem bisher letzten Kampf im Oktober 2013 den bis dahin unbesiegten WBA-Champion Alexander Povetkin klar mit 3:0 Punktrichterstimmen. Das Duell mit Leapai ist bereits der 25. WM-Kampf des gebürtigen Ukrainers. "Ich bin gewarnt, werde mich sehr fokussiert auf ihn vorbereiten und freue mich auf diese spannende Herausforderung", sagte er abschließend zum Kampf gegen den Australier.

„The Lionheart“ Leapai lebt zwar in Down Under, genauer trainiert und wohnt er in Logan City, doch geboren wurde er auf Samoa. Mit 1,83 Meter ist er jedoch bedeutend kleiner als sein Gegenüber, der 1,98 Meter groß ist. Beim obligatorischen Blickduell auf der Präsentationspressekonferenz bracht er daher auch als Erster den Blickkontakt ab. Aufgeben will er trotz seiner relativ kleinen Größe nicht. "Alle reden nur über Wladimirs 61 Siege und wie großartig er ist. Ich denke aber nur an seine drei Niederlagen und dass sie gegen Gegner waren, die nicht annährend so hart schlagen können wie ich", zeigte er sich mehr als kampfbereit und siegessicher.

Leapai ist seit 2004 Profiboxer und erlitt die Mehrzahl seiner bisher vier Niederlagen zu Beginn seiner Laufbahn. Mit dem Sieg gegen Boytsov beeindruckte er nicht nur die Boxwelt, sondern verbesserte seinen Rekord auch auf 30 Siege und 24 KOs. "Ich werde Wladimir besiegen, und es wird nicht einmal mein härtester Kampf sein", gab sich Leapai lässig. Zu lässig?

In Oberhausen wird es die Antwort geben. Tickets gibt es nur noch weniger, Klitschko steht damit vor einem Heimspiel!

Wladimir Klitschko vs. Francesco Pianeta:Tickets Boxkampf Mannheim 04.04.2013

06. März 2013  Er ist 28 Jahre alt, 1,93 Meter groß, bislang in 28 Kämpfen ungeschlagen, davon 15 durch K.O., im italienischen Cosenza geboren und in Gelsenkirchen aufgewachsen: Das ist Francesco Pianeta, der kommende Gegner von Boxprofi Wladimir Klitschko. Am 4. Mai wird das Duell um die WM-Titel des Ukrainers in Mannheim eröffnet. Klitschko ist Champion der Verbände IBF, IBO, WBO und WBA, der Deutsch-Italiener, sein junger und keinesfalls ruhiger Herausforderer!

Zuletzt kämpfte Klitschko im November gegen Mariusz Wach, nun also Pianeta, vor dem „Dr. Steelhammer“ „großen Respekt“ hat: „Er ist jung, boxt in der unbequemen Rechtsauslage und besitzt einen unbändigen Kampfeswillen. Er wird alles daran setzen, seine Ziele zu erreichen. Ich bin gewarnt und werde mich mit meinem Team intensiv auf ihn vorbereiten.“

Der 28-Jährige, bereits Klitschkos 63. Gegner, warnte den Champion mit großen Worten: „Ich war letztes Jahr kurzzeitig Sparringspartner bei Wladimir Klitschko. Dort habe ich genau erkannt, wo seine Schwachstellen sind, ich werde sie ausnutzen. Ich weiß, viele Experten sehen mich als Außenseiter, aber ich mag diese Rolle und werde es allen zeigen: Ich werde Klitschko ausknocken und die Boxwelt auf den Kopf stellen.“

In der Liste der Unterlegenen kann Pianeta in seiner achtjährigen Profilaufbahn unter anderem Ex-WBC-Weltmeister Oliver McCall und den ehemaligen WM-Herausforderer Francois Botha vorweisen. Seinen härtesten Kampf hatte er jedoch außerhalb des Rings: 2009 wurde bei ihm Krebs diagnostiziert. Nur ein Jahr später stand er nach überstandener Krankheit wieder im Ring. Bei der WBO ist er momentan Neunter, in der WBA- Weltrangliste wird er auch Platz zwölf geführt.

Ex-Schwergewichtsboxer Axel Schulz ist skeptisch, wenn es um den Kampf geht: „Ich habe meine Zweifel, ob so ein Kampf für Pianeta Sinn macht“, sagte der Brandenburger dem Sport-Informations-Dienst: „Pianeta ist noch sehr jung. Ich habe ja selbst erfahren, was es heißt, gegen Wladimir zu boxen.“ Vor 14 Jahren unterlag der heute 44-Jährige im Kampf um die Europameisterschaft gegen den Ukrainer. Er war gänzlich chancenlos und musste nach der achten Runde mit einem Technischen K.O. seine Ecke räumen.

Wladimir Klitschko vs. Alexander Povetkin: WBA drängt auf Verhandlungen!

19. Dezember 2012 Die World Boxing Association (WBA) hat die Klitschko Management Group (KMG) und Sauerland Event aufgefordert, sofort die Verhandlungen für den Kampf zwischen Wladimir Klitschko (WBA-Super-Champion) und dem regulären Weltmeister, Alexander Povetkin, aufzunehmen.

Die WBA hat damit ihre Anordnung umgesetzt, dass der Sieger aus dem Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye (dieser fand am 2. Juli 2011 statt) Super-Champion des Verbandes wird und gegen den Sieger aus dem Kampf der damaligen Nummer eins und zwei der WBA-Weltrangliste (dies waren damals Ruslan Chagaev und Alexander Povetkin, die am 27. August 2011 gegeneinander antraten) innerhalb von 18 Monaten antreten muss. Damit muss der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und dem gegen Chagaev siegreichen Alexander Povetkin vor dem 26. Februar ausgetragen werden.

Povetkin-Promoter Kalle Sauerland: „ Wir sind sehr erfreut, dass Povetkin der nächste Gegner von Wladimir Klitschko sein wird. Wir sehen Wladimir als großen Champion, aber Alexander ist ein sehr ernst zu nehmender Herausforderer. Ein Kampf zwischen zwei ehemaligen Olympiasiegern ist immer eine besondere Sache und stellt ein echtes Schwergewichts-Highlight für alle Boxfans auf der ganzen Welt dar.“

Sauerland Event Geschäftsführer, Chris Meyer fügt hinzu: „Wir haben jetzt eine Frist von vier Wochen, um diesen Kampf zu verhandeln und wir werden KMG noch heute kontaktieren. In der Vergangenheit haben wir bereits bei vielen Kampfabenden als Co-Promoter fungiert, sodass ich mir sicher bin, dass wir professionelle Gespräche führen werden. Sollten wir kein Verhandlungsergebnis erzielen können, sind wir darauf vorbereitet, in die Versteigerung für das Austragungsrecht des Kampfes zu gehen.“

15 Millionen für Klitschko-Brüder

30.10.2012. Gerade noch im Wahlkampfstress (Vitali: „Der Wahlkampf-Stress war riesig, dagegen ist Boxen wie Urlaub.“), da kommt der neue Vertrag gut. RTL zahlt für die nächsten fünf Klitschko-Fights insgesamt 15 Millionen Euro! Dabei ist es auch egal, welcher Bruder antritt! Vitali kämpft nun im Parlament der Ukraine gegen die Korruption und hatte bereits im Vorfeld angedeutet, nach einer erfolgreichen Wahl nicht mehr in den Boxring zu steigen. Doch die Wahl war nicht so erfolgreich, wie seine Partei UDAR sich erhofft hatte. Kehrt er wohlmöglich für einen letzten großen Kampf in den Ring zurück?

Wladimir bestreitet schon im November seinen ersten Fight aus dem Vertrag. Gegen den Polen Mariusz Wach muss er seine Titel verteidigen. Ob es auch seinen Bruder noch einmal auf die Boxbühne zieht, wird sich in den nächsten Monaten entscheiden. Als Spitzenkandidat seiner Partei wird er die Opposition in der Ukraine maßgeblich mitgestalten, auch eine erneute Kandidatur zur Bürgermeisterwahl in Kiew strebt er an. Seine Nebeneinkünfte sind aber immerhin kein allzu großes Geheimnis und müssen nicht erst nach wochenlanger Streiterei veröffentlicht werden.

Wladimir Klitschko vs. Marius Wach: Tickets Boxkampf Hamburg 10.11.2012

23. August 2012 . Wladimir Klitschko (UKR - 58-3-0) kämpft am 10. November 2012 gegen den Polen Marius Wach (POL – 27-0-0). Dies wird Klitschkos 23. WM-Kampf und das Ganze auch noch in der Hamburger O2-Arena, der Wahlheimat des russischen Profiboxers. Zuletzt hatte Klischko hier im Juli 2011 den spektakulären Kampf gegen David Haye gewonnen.

Vier Monate, nachdem er erfolgreich gegen den Amerikaner Tony Thompson in der Schweiz gekämpft hatte, ist dies nun seine 3. Titelverteidigung der Schwergewichts-Gürtel nach Version der WBO, IBF und WBA. Geboxt wird gegen den noch ungeschlagenen Polen Mariusz Wach, der weiß, auf was er sich einlässt: "Ich kann Wladimir nur durch einen spektakulären Knockout bezwingen. Ich muss ihn im Ring überraschen und seinen Rhythmus killen." Wach hat bisher 15 Gegner in seinen 27 Kämpfe durch K.o. besiegt.

Spannend wird der Kampf auch dadurch, dass Klitschko das erste Mal gegen einen Gegner kämpft, der größer ist als der russische Weltmeister und somit auch eine längere Reichweite hat. Wach ist 2,02 m groß, Klischko "nur" 1,98 m, und auch mit der Reichweite von 2,08 m überragt er die Klitschkos um 2 cm.

Wladimir Klitschko vs. Jean-Marc Mormeck: Tickets Boxkampf 03.03.2012

04. Januar 2012 . Ein spannender Boxkampf steht am 3. März 2012 in der Esprit Arena in Düsseldorf am Programm und ist nicht nur ein interessantes Event für jeden Boxfan. Gegenüber stehen sich der Ukrainer Wladimir Klitschko (der jüngere Bruder von Vitali Klitschko) und der Franzose Jean-Marc Mormeck. Wladimir Klitschko hält zur Zeit den Weltmeistertitel im Schwergewicht nach Version der IBF, WBA, WBO sowie IBO und geht somit als Titelverteidiger beziehungsweise in der Favoritenrolle in diesen spannenden Kampf.

Der zuletzt angesetzte Termin des Kampfes Klitschko vs. Mormeck am 10. Dezember 2011 wurde verschoben und somit für den 3.März 2012 neu angesetzt. Daher liegt der letzte Kampf Klitschko´s bereits 8 Monate zurück, denn im Juli 2011 trug Klitschko einen Kampf gegen David Haye in Hamburg aus, welchen er nach Punktsieg (12 Runden) für sich entscheiden konnte. Mit 56 Siegen und nur 3 Niederlagen während seiner Profikarriere als Boxer, geht Wladimir Klitschko also bestens gestärkt in die nächste Runde gegen Mormeck und wird seinen Titel stark verteidigen.

Jean-Marc Mormeck der den ersten Kampftermin wegen eines Nierensteins absagen musste, wird natürlich alles daran setzen, um Klitschko die Titelverteidigung schwer zu machen. Auch er konnte bereits einige Titel in diversen Gewichtsklassen für sich entscheiden und kann auf mehrere Jahre Erfahrung im Boxbusiness zurückgreifen. Wir blicken also zuversichtlich einem sehr spannenden Boxereignis entgegen. Will man den Klitschko Mormeck Boxampf Live erleben, so gibt es bereits Tickets für rund 29€ bei Onlineportalen. Wer sich jedoch für die Couch zuhause entscheidet, hat die Möglichkeit dieses Event auch Live im TV mitzuerleben.

mehr zum Thema

Kommentar schreiben