Roland Garros 2015 – Tennis French Open

Roland Garros 2015 – Tennis French Open

Paris. Das Tournoi de Roland Garros oder einfach auch nur French Open genannt ist das zweite der insgesamt vier Grand-Slam-Turniere. In jedem Jahr im Mai/Juni findet es im vornehmen 16. Arrondissement von Paris statt. Auch in 2013 werden die Tennisgrößen um die Titelverteidiger Rafael Nadal und Marija Scharapowa vom 21. Mai bis 09. Juni um den begehrten Titel kämpfen.

Wie in jedem Jahr wird ihnen jedoch der Untergrund schwer zu schaffen machen. Als einziges Grand-Slam-Turnier wird es auf der „terre battue“ – der sehr langsamen „Roten Asche“ aus zermahlenen Ziegelsteinen. Sie erschwert den Spielern einen geordneten Spielaufbau, Netzangriffe macht sie gar unmöglich.

Im vergangenen Jahr war es der Spanier Nadal, der am besten mit den Bedingungen zurecht kam. Mit 6:4, 6:3, 2:6, 7:5 schlug er Novak Dokovic. Von seinen bisherigen elf Grand-Slam-Titeln errang Nadal immerhin sieben auf dem sandigen Boden Paris, weshalb er nicht zu Unrecht als „Sandkönig“ tituliert wird. Seit 2005 gewann er das Turnier stets, lediglich im Jahr 2009 schied er gegen den späteren Finalisten Robin Söderling im Achtelfinale aus.

ab €

Bei den Damen reihten sich in den vergangenen Jahren immer verschiedene Siegerinnen ein. Eine, die ebenfalls sehr gut mit dem Court umzugehen wusste, war Steffi Graf. Achtmal kämpfte sie sich bis ins Finale vor, fünfmal siegte sie auch. Aktuell ist die Russin Scharapowa Titelträgerin, die mit diesem Erfolg bei allen Grand-Slam-Turnieren einmal siegen konnte.

Ein besonderes Highlight bei dem nach dem in Frankreich als Held des Ersten Weltkriegs verehrten Fliegers Roland Garros benannten Turnier, ist das Public Viewing. Im Jahr 2010 setzten die Veranstalter auf 3D und sorgten damit für die erste öffentliche Übertragung eines Sportereignisses in dieser Technologie.

Roland Garros – Die 3 legalen Möglichkeiten French Open Tickets zu kaufen

Das Tennis Tunier „French Open“ ist eines der traditionsreichsten und entscheidensten Tennisturniere weltweit. Das Turnier ist Kennern des Tennissport auch als „Roland Garros“ bekannt. Seither ist der Zugang zu den French Open Tickets sehr beschwerlich. Meistens sind die Karten binnen kürzester Zeit ausverkauft. Besonders Tickets für das Finale sind extrem schwer zu bekommen. Diese sind schon restlos vergriffen, bevor der offizielle Vorverkauf überhaupt gestartet ist. Dennoch kein Grund zur Verzweiflung, mit ausreichend Zeit und vor allem Geld, kommt man in Zeiten des Internets irgendwie immer an eine Karte. Es gibt Wege und Möglichkeiten, die wir hier kurz erläutern wollen:

1.) Man ist von der schnellen und geduldigen Sorte und versucht mit Startschuss des Ticketverkaufes unter rolandgarros.com an Tickets zu kommen. Leider sind die Chancen recht gering, da der Ansturm auf die Tickets das vorhandene Kontingent um ein vielfaches übersteigt. Und wenn Tickets über bleiben, könnte man an diese Vorort an einem der offiziellen Ticketschalter versuchen zu erhaschen.

2.) Du buchst gleich ein Komplettpaket bei einem Sportreiseveranstalter, dann hast du deine French Open Tickets sowie Hotel, Sightseeing, Anreise und co. (je nach Angebot) auf einem Schlag erledigt. Ist wohl die bequemste und sicherste Variante, um bei den French Open Grand Slam Tunier mit dabei zu sein, aber nicht die günstigste.

3.) Sicher ist es auch, über die offizielle Tauschbörse von Roland Garros zu gehen: viagogo.de ist offizieller Ticketpartner für den Zweitmarkt der Tennistickets, allerdings muss man auch hier regelmäßig vorbei schauen, um anständige Karten für die French Open zu bekommen. Auch hier ist die Verfügbarkeit der Tickets nicht sichergestellt. D.h. wenn es hier schon keine Tickets mehr gibt, dann ist das Grand Slam Tunier „aber so was von“ ausverkauft.

AUGEN auf beim Ticketkauf

Zahlreiche Webseiten und Vermittler sorgen jedes für große Augen bei den Ticketkäufern, weil gefälschte Karten zu überhöhten Preisen angeboten werden. Nur über diese drei Vertriebskanäle erhalten Sie garantiert gültige Eintrittskarten. Die Schwarzmarkt-Tickets und gefälschten Eintrittskarten berechtigt sie NICHT zum Eintritt in das Tennis-Stadion. Alle Tickets sind personalisiert. Die über NICHT legalisierte Händler erworbenen Eintrittskarten sind NICHT auf den Namen des Käufers ausgestellt und können somit NICHT genutzt werden.

  • Die Vorverkaufsseite der FFT
  • Die offizielle Roland-Garros/viagogo-Tauschbörse
  • Die fünf offiziellen Agenturen für Roland-Garros 2013

ab €