Hannover 96

Hannover 96 – VfB Stuttgart Karten

Hannover 96 – VfB Stuttgart Karten

Hannover 96 - VfB Stuttgart Tickets ✔ Karten Bundesliga Heimspiel H96 - VfB ✔ 22 September HDI Arena 2015 ✔ Hier Restkarten online bestellen

Hannover 96 Spielplan 2015-2016

Hannover 96 Bundesliga Tabelle

Latest soccer info here. Currently getting data from the information feed.

Hannover 96 Ticket Vorverkaufstart

Die Tickets für die Hinrunde in der Bundesliga sind zum großen Teil schon in den Vorverkauf gegangen. Das erste Spiel von Hannover 96 ist sogar schon ausverkauft. Mitglieder von Hannover 96 konnten bereits seit dem 30 Juli 2015 ihre Hannover 96 Tickets sichern. Maximal zwei Karten pro Dauerkarte sind zulässig. Seit dem 04. August sind die H96 Karten im freien Verkauf.

Hannover 96 Ticket Vorverkaufsstellen

Hannover 96 hat 2 Kassenanlagen. Wenn das Heimspiel nicht ausverkauft ist, öffnen die Tageskassen 2 h vor Spielbeginn. Die Tageskassen befinden sich am Eingang Nord und am Eingang Süd der HDI Arena. In der Kassenanlage Süd ist die Gästekasse integriert, da sich der entsprechende Gästeeingang in unmittelbarer Nähe befindet.

Anschrift:

HDI Arena
Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Sa: 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Die Öffnungszeiten können an Spieltagen abweichen.

Anschrift:
Rathenaustraße 21
30159 Hannover

Öffnungszeiten:
Mo. – Sa.: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Die Öffnungszeiten können an Spieltagen abweichen.

Hannover 96 Tageskartenpreise für die Saison 2015-2016

Kategorien

Kategorie 1

FC Bayern München, Borussia Dortmund, FC Schalke 04, SV Werder Bremen, Hamburger SV, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, TSG 1899 Hoffenheim, letztes Heimspiel der Saison

Kategorie 2

1. FSV Mainz 05, Bayer 04 Leverkusen, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, 1. FC Köln, FC Augsburg, 1. FC Ingolstadt 04, SV Darmstadt 98

Für die neue Saison hat Hannover 96 seine Preisliste für die Fußballkarten natürlich schon festgelegt. Bei Hannover 96 werden die Spiele in zwei Kategorien unterteilt: Zur Katgeorie I gehören die Heimspiele gegen den BVB, den FCB, HSV, S04, Werder Bremen 1. FC Ingolstadt 04 und SV Darmstadt 98. Alle anderen Spiele gehören zur Kategorie II und sind im Schnitt zwischen 5-8€ günstiger als die Top-Spiele.

Die Preise für die Stehplätze im Unterrang der Nordtribüne bleiben davon unberührt. Je nach dem, für welche Tribüne in der HDI Arena man ein H96 Ticket erwerben will, muss man für die Spiele der Kategorie I Preise zwischen 54€ (Vollzahler, Osttribüne Oberrang Mitte) und 14€ (Vollzahler, Nordtribüne Unterrang Stehplatz) einkalkulieren. Als Besonderheit bietet Hannover 95 Tickets als Bundle an, die sogenannten „Vater-Sohn Tickets“ sind für die Südtribühne gültig und kosten für ein Topspiel der Kategorie I 44€, für ein Spiel der Kategorie II 30€. Das „Vater Sohn Ticket“ ist ein Kombiticket und gilt für einen Erwachsenen mit Kind (5-14 Jahre).

Hannover 96 Dauerkarten Preise

Auch bei Hannover 96 gibt es Jahr für Jahr glückliche Dauerkarten-Besitzer. Bis zum 06. Juli 2015 konnten alle vorherigen Dauerkartenbesitzer ihre Dauerkarte für die neue Saison 2015 / 2016 verlängern. Ab dem 07. Juli sin die restlichen Hannover 96 Dauerkarten dann in den freien Verkauf gegangen. Leider mussten alle Dauerkartenwereber dieses Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen. Für die Stehplätze in der Nordkurve ist der Preis für eine Dauerkarte von 180€ auf 185€ gestiegen. Für eine Dauerkarte für die HDI Arena Westtribühne sind statt der 550€ im Vorjahr gleich 570€ aufgerufen wurden. 10€ mehr musste man auch für die Dauerkarte für die Südtribüne hinblättern. Statt 345€ sind für die Saison 2015/2016 355€ fällig. Die Osttribünendauerkarte stieg von 540€ auf 555€.

Hannover 96 Ergebnisse Bundesliga

Latest soccer info here. Currently getting data from the information feed.

20.08.2014: Auf dem Weg nach Europa oder erneuter Abstiegskampf – zwischen diesen beiden Möglichkeiten bewegen sich wohl einmal mehr die Aussichten für die Roten von der Leine. Die Niedersachsen haben ihren Kader für die neue Saison deutlich verändert, eine Maßnahme, die angesichts der teilweise katastrophalen Leistungen in der Vorsaison auch dringend notwendig war. Besonders in den Neuzugang Joselu, der von 1899 Hoffenheim nach Hannover für 5 Millionen Euro gewechselt ist, setzen Fans und Vereinsverantwortliche große Hoffnungen. Der Mittelstürmer soll speziell die Abgänge der Torjäger Mame Diouf und Didier Ya Konan kompensieren. 

Hannover 96 Saison 2014-2015

Letzte Saison vergessen lassen

Für Trainer Tayfun Korkut war die letzte Saison ein Wechselbad der Gefühle. So gelang ihm nach der Entlassung von Mirko Slomka, der in der Hinrunde lediglich 17 Punkte erreichte, ein erfolgreicher Einstand mit zwei Siegen, doch danach ging es schnell bergab. Mit dem blutleeren Auftritt des Teams beim Erzfeind Eintracht Braunschweig am 29. Spieltag der vorherigen Saison erreichte die Negativserie ihren Höhepunkt. Kaum ein Fan oder Experte hätte erwartet, dass der mächtige Präsident Martin Kind auch nach der enttäuschenden Klatsche in Braunschweig weiter an dem jungen Trainer festhält. Doch die Entscheidung für Korkut sollte sich auszahlen, denn Hannover befreite sich in den restlichen Spielen aus dem Abstiegskampf und belegte in der Endabrechnung den 10. Platz. Natürlich will keiner in Hannover, dass sich eine solche nervenaufreibende Saison wiederholt. Zumal die Ziele vor dem Beginn der Serie wesentlich höher gesteckt waren und eigentlich die Europa League oder sogar noch höhere Plätze in der Tabelle anvisiert waren.

Highlights Hannover 96 Saison 2014/2015

Hannover 96 Spielplan 2014/ 2015

Auch für die kommende Spielserie wird bei Hannover 96 zwar weniger laut, aber doch vernehmbar, ein einstelliger Tabellenplatz erwartet. Das Erreichen eines Qualifikationsplatzes für die Europa League wird aber diesmal nicht direkt ausgesprochen. Für die 96er startet die Saison in der Bundesliga am 1. Spieltag gleich mit einem Knaller. So erwarten die Spieler in der heimischen HDI-Arena die Knappen vom FC Schalke 04. Ein weiteres Spitzenspiel in der Hinrunde ist für den 3. Spieltag angesetzt. An diesem Tag wird das Nordderby gegen den Hamburger SV stattfinden. Ein Spiel, das seit der Übernahme des Traineramts beim HSV durch Mirko Slomka, noch zusätzliche Brisanz in sich trägt. Ebenfalls können sich die Fans schon einmal den 6. Dezember 2014 vormerken, wenn der VfL Wolfsburg zum „kleinen Nordderby“ erwartet wird. In der Rückrunde dürfen sich die Fans dann auf den Besuch der Topmannschaften der Bundesliga in Hannover freuen. So spielt Hannover 96 am 7. März 2015 gegen den amtierenden Meister FC Bayern München und nur zwei Wochen später, am 21. März 2015, geht es gegen den BVB aus Dortmund.

Hannover 96 Kader 2014 / 2015

Starker Umbruch der Mannschaft

Der Verein und insbesondere Sportdirektor Dirk Dufner haben sich nach der letzten Saison auf vielen Positionen nach neuen Spielern umgeschaut. Neben dem erwähnten Joselu wird sich in der Saison 2014/2015 unter anderem auch der Japaner Hiroshi Kiyotake das Trikot der Niedersachsen überstreifen. Der Neuzugang vom 1. FC Nürnberg soll vor allem den Abgang von Szabolcs Huszti ausgleichen, der fortab in der Chinese Super League beim Changchun Yatai F.C. spielen wird. Wie Joselu bringt der Japaner trotz seines noch vergleichsweise jungen Alters bereits Erfahrung aus der Bundesliga mit und besitzt jede Menge an Potenzial für eine positive Weiterentwicklung. Mit Marius Stankevicius hat Hannover 96 zudem einen erfahrenen Innenverteidiger verpflichtet, der die in der letzten Saison nicht selten ungeordnete Defensive verstärken soll. Der Litauer ist 33 Jahre alt und wechselte ablösefrei vom türkischen Verein Gaziantepspor an die Leine. In seinem Heimatland wurde der Akteur bereits zweimal zum Fußballer des Jahres gewählt. Auf der Seite der Abgänge findet sich neben den Stürmern Didier Ya Konan und Mame Diouf, noch ein so bekannter Name wie Sebastien Pocognoli, der auf der linken Abwehrseite agierte. Der Belgier, der auch für die Nationalmannschaft des Nachbarlands spielt, überzeugte in Hannover nur selten und wird zukünftig in der Premier League für den Verein West Bromwich Albion auflaufen. Angesichts der vielen neuen Spieler und Abgänge bei Hannover 96 ist also für viel Spannung in der Saison 2014/2015 gesorgt!

Hannover 96 Saison 2013/2014

04.07.2013. Die Bundesligamannschaft von Hannover 96 als „Nordlichter“ zu bezeichnen, wäre wohl zu viel des Guten. Aber nichtsdestotrotz ist der Hannoversche Sportverein die derzeit erfolgreichste norddeutsche Profi-Fußballmannschaft.

Hannover 96 - vor dem Spiel

Hannover 96 – vor dem Spiel

Hannover hat den Sprung in die Europa League nicht geschafft. Das soll nun in der Spielzeit 2013/2014 gelingen. Dazu hat man Leonardo Bittencourt und Edgar Prib geholt, beide sind hungrig und wollen nach Europa. Da muss Hannover auch unbedingt wieder hin, soll Torjäger Mame Diouf bleiben. „Derzeit gibt es kein Anzeichen dafür, dass er uns verlässt“, sagte Sportdirektor Dirk Dufner der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung: „Mein ausdrücklicher Wunsch ist, mit Diouf einen neuen, langfristigen Vertrag zu schließen.“

Die Aufbruchstimmung ist bei Trainer Mirko Slomka unverkennbar. Europa ist der Weg und das Ziel. „Das ist ein greifbares Ziel für die Mannschaft“, erklärt Slomka seine verbale Offensive im kicker. „Wir sind alle gemeinsam in der Pflicht, das zu bestätigen.“ Er will also wieder nach oben und vor allem seine Mannschaft wieder stabilisieren. Dazu hat er mit Dirk Dufner einen neuen starken Mann an der Seite, mit dem Kommunikation besser zu sein scheint als noch mit Jörg Schmadtke. Mit einer erneut jungen Mannschaft wollen beide Macher wieder oben angreifen. Dazu müssen sie Abgänge von Mohammed Abdellaoue und Konstantin Rausch verkraften, die beide beim VfB Stuttgart unterschrieben haben. Umso ärgerlicher war, das für Letztgenannten keine Ablöse mehr floss, die noch im unteren einstelligen Millionenbereich hätte liegen können.

Hannover 96 - Borussia Dortmund

Hannover 96 – Borussia Dortmund

In der vergangenen Saison ließen die Hannoveraner viel Kraft beim Tanz auf drei Hochzeiten. Die Breite des Kaders war nicht gegeben und so kamen auch Ergebnisse wie das 1:5 gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokal zustande. Die Saison endete, auch wegen manch einer schwachen Leistung in der vormaligen Festung AWD-Arena (inzwischen HDI-Arena), nur auf dem elften Platz.

17.04.2013.

Hannover. Bundesligist Hannover 96 und Manager Jörg Schmadtke gehen von nun an getrennte Wege. Nun also doch! Nach ewigen Streitereien mit Coach Mirko Slomka ist das Aus von Jörg Schmadtke bei den Niedersachsen beschlossene Sache! Bereits gegen die Bayern wird er nicht mehr neben Slomka auf der Bank sitzen.

„Ich bedauere diese Entwicklung sehr. Jörg Schmadtke hat den eindeutigen Wunsch formuliert, das Arbeitsverhältnis kurzfristig zu beenden. Diesem Wunsch hat Hannover 96 entsprochen“, erklärte Präsident Martin Kind auf der Vereinshomepage.

Und er fügte hinzu: „Jörg Schmadtke steht in den vergangenen Jahren für sehr erfolgreiche Arbeit. Er hat für den Klub gute und wichtige Entscheidungen getroffen und ist für die positive Entwicklung von Hannover 96 im sportlichen Bereich maßgeblich verantwortlich. Dafür sind wir ihm sehr dankbar und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und privat nur das Beste.“

Unter der Regie von Schmadtke und Slomka gelang 2010 der Klassenerhalt und in Folge dessen zweimal die Qualifikation zur Europa League. Harmoniert haben beide nie miteinander, nun der endgültige Cut! Der ab Samstag ehemalige Manager erklärte: „Es war eine sehr intensive, emotionale Zeit. Ich danke den Verantwortlichen, Mitarbeitern und Fans für die tatkräftige Unterstützung.“

Hannover 96 Ticket Aktion

Bist DU unter 30 Jahre? Wenn ja, dann kannst Du Die ein Sitzplatzticket im VGH Block in der AWD Arena sichern. Dabei kannst Du über 50 Prozent auf den normalen Ticket-VK sparen. Die Tickets gibt es aber nur in der VGH Vertretung. Die Tickets gibt es zum Preis von 10 Euro und maximal 2 Tickets pro Personen mit einem Mindestalter von 18 Jahre.

Hannover 96 Rückblick Saison 2012/2013

Hannover 96 - Tickets Heimfans

Hannover 96 – Heimfans

21.07.2012. Mehrere Faktoren bedingten die unwahrscheinlich gute Entwicklung von Hannover 96 in den letzten Jahren. Wohl am wichtigsten erscheint die Verpflichtung des heutigen Cheftrainers Mirko Slomka kurz nach Enkes Tod.

Unter ihm entwickelte sich eine spielerische Konstanz, die den Verein seit der Bundesliga-Saison 2010/11 im oberen Drittel der Bundesliga brillieren ließ und bereits zwei Mal für den europäischen Wettbewerb qualifizierte.

Weiteren Anteil an dem Erfolg haben das Torwarttalent Ron-Robert Zieler, der nun auch als Nationaltorwart Deutschland mit zur Europameisterschaft 2012 nach Polen und in die Ukraine reisen durfte, sowie Didier Ya Konan. Der ivorische Torjäger der Niedersachsen schoss nach schwerfälligem Start in 81 Ligaspielen für Hannover bisher 29 Tore und bereitete 14 weitere Tore vor.

Hannover konnte die Saison 2010/11 auf Tabellenplatz 4 abschließen und qualifizierte sich damit für die Europa League. Dort überraschte die Mannschaft auch international in der Saison 2011/12 mit überragenden Leistungen gegen den FC Sevilla und schied erst im Halbfinale gegen den späteren EL-Gewinner Atletico Madrid aus. In Erinnerung bleibt vielen Fußballfans der geniale Lupfer von Jan Schlaudraff gegen den FC Brügge per Elfmeter, der kurz vor Schluss den 2:1-Siegtreffer markierte. In der Bundesliga konnten die 96er an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen – am Ende ein stabiler 7. Platz und wieder die Europa-League-Qualifikation.

Hannover 96 AWD Arena Panorama

Hannover 96 AWD Arena Panorama

Mirko Slomka kann weiterhin mit den wichtigsten Stützen der vergangenen Jahre arbeiten. Das lässt auch auf die kommende Saison 2012/13 wieder hoffen. Zwar verließ mit Emanuel Pogatetz eine wichtige Abwehrkraft den Verein gen Wolfsburg, doch mit Zieler, Ya Konan, Jan Schlaudraff, Lars Stindl, Konstantin Rausch, Sergio Pinto und Karim Haggui stehen die Leistungsträger der jüngsten Erfolge weiter zur Verfügung. Verstärkt hat sich Hannvoer lediglich mit vier Neulingen, darunter der brasilianische Verteidiger Felipe und der Japaner Hiroki Sakai.

Hannover96 Tickets Spielplan AWD Arena

Hannover96 – AWD Arena

Die Bundesliga darf gespannt sein, auf eine weitere Spielzeit mit den derzeit besten „Nordlichtern“ der höchsten deutschen Spielklasse. 96 – alte Liebe! Die besondere Verehrung des verstorbenen Torhüters Robert Enke lässt sich auch an der ehemals Arthur-Menge-Ufer genannten Straße an der Heimspielstätte der 96er erkennen. Seit Januar 2011 heißt die Straße an der „AWD-Arena“ mit 49.000 Plätzen Robert-Enke-Straße.

Historie

Viel Positives lässt sich über den 1896 gegründeten Verein aus der Landeshauptstadt Niedersachsen erzählen. Lange Zeit kaum beachtet, erzielten die trotz ihrer Vereinsfarben Schwarz-Weiß-Grün „Rothemden“ genannten 96er ihre größten Erfolge vor über einem halben Jahrhundert. Jeweils 1938 und 1954, noch vor der Gründung der deutschen Bundesliga, holte sich Hannover 96 die Deutsche Meisterschaft. Ein „Ausrutscher“ ist der Gewinn des DFB-Pokals 1992 als damaliger Zweitligist.

1963 wurde Hannover die Aufnahme in die Bundesliga aufgrund der mangelnden sportlichen Leistungen verwehrt, an seiner Stelle dagegen Eintracht Braunschweig aufgenommen. Dies bedingt die noch heute stark ausgeprägte Rivalität zwischen den beiden Fanlagern.

Die bekanntesten ehemaligen Spieler von Hannover 96 sind unter anderen Jupp Heynckes, Per Mertesacker, Thomas Brdaric und Fredi Bobic. Bemerkenswert im negativen Sinne ist, dass zwischen 1969 und 2003 kein einziger Spieler der 96er an einem Länderspiel für die DFB-Elf teilnahm.

Bei der Aufzählung der bekanntesten Spieler Hannovers darf ein Name nicht fehlen, der untrennbar mit dem unwahrscheinlichen Erfolgslauf der 96er der letzten Jahre verbunden ist: Robert Enke. Der Ausnahmetorwart nahm sich im November 2009 das Leben und stürzte die Mannschaft in tiefe Trauer. Doch die folgende Negativserie konnte beeindruckend beendet werden, in der selben Saison 2009/2010 erkämpfte man sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt (33 Punkte, Platz 15). Noch heute wird Enke als Integrationsfigur und Idol nicht nur von den 96er-Fans verehrt.

[csv-feed product_id=ha4211][csv-feed product_id=89930036]