Bayer 04 Leverkusen – Champions League Tickets

Bayer 04 Leverkusen – Champions League Tickets

Bayer 04 Leverkusen – Champions League Tickets

ab €

Bayer 04 Leverkusen Spielplan Europa League 2016

Bayer 04 Leverkusen – Sporting Lissabon

Bayer 04 Leverkusen Spielplan Champions League 2015

Bayer 04 Leverkusen – FC Barcelona

Bayer 04 Leverkusen – AS Rom

Bayer 04 Leverkusen – Bate Borisov

Bayer 04 Leverkusen Tabelle Champions League

# Mannschaft Spiele S U N T GT TD P
1 Barcelona 6 4 2 0 15 4 11 14
2 Roma 6 1 3 2 11 16 -5 6
3 Bayer 04 Leverkusen 6 1 3 2 13 12 1 6
4 BATE Borisov 6 1 2 3 5 12 -7 5

Bayer 04 Leverkusen Champions League PayOff 2015-2016

Bayer 04 Leverkusen – Lazio Rom

Es ist das wohl härteste Los, das Bayer 04 Leverkusen hätte erwischen können. Die Mannschaft von Trainer Roger Schmidt muss gegen Lazio Rom alles geben, um in die Champions League einzuziehen!

„Rom ist zwar eine der schönsten Städte der Welt, aber leider wird dort auch guter Fußball gespielt“, kommentierte Sportchef Rudi Völler, der selbst einmal in der ewigen Stadt spielte – allerdings bei Lazios Rivale AS Rom. „Das ist ein 50:50-Spiel.“ Trainer Roger Schmidt warnte insbesondere vor dem deutschen Weltmeister Miroslav Klose: „Er ist immer noch brandgefährlich und kann aus wenig viel machen.“

In der vergangenen Saison landete Lazio auf dem dritten Rang der Serie A. Der italienische Meister der Jahre 1974 und 2000 wurde sechs Mal italienischer Pokalsieger und feierte seinen größten internationalen Erfolg mit dem Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1999. In der Europa-League-Saison 2012/2013 schaltete Lazio die deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und den VfB Stuttgart aus.

Die Werkself hat bereits kurz vor der Jahrtausendwende in der Champions League zwei 1:1-Unentschieden erreicht. Gegen den Drittplatzierten der vergangenen Serie A tritt die Werkself am Dienstag, 18. August, zunächst auswärts an und hat dann im entscheidenden zweiten Spiel am Mittwoch, 26. August, Heimrecht in der BayArena.

Bayer 04 Leverkusen Champions League 2014-2015 – Gruppe C

Bayer 04 Leverkusen – Benfica Lisabon

Bayer 04 Leverkusen – Zenit St. Petersburg

Bayer 04 Leverkusen – AS Monaco

Champions League Achtelfinale 2013/2014

Bayer 04 Leverkusen – PSG

16.12.2013. Der Tag der Auslosung hätte wohl kaum spannender und überraschender für die Werkself werden können. Bayer 04 Leverkusen trifft auf Zlatan Ibrahimovic und Paris Saint-Germain! Was für eine Kracher für den Bundesliga-Zweiten!

„Wir freuen uns über das Duell, weil wir noch nie gegen Paris gespielt haben. Aber die Franzosen sind der klare Favorit, wir der Außenseiter“, sagte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade kurz nach der Auslosung am Montagmittag noch vor Ort in Nyon. Sportchef Rudi Völler pflichtete seinem Kollegen in Leverkusen bei: „Paris hat nicht nur Ibrahimovic, sondern auch viele andere Weltklassespieler. Deshalb sind wir ein bisschen der Außenseiter, aber nicht ganz ohne Chance. Das ist eine Kür-Aufgabe für uns, die wir lösen wollen.“

In dieser Saison zeigt PSG auch ein gutes Gesicht, wenn ihr i-Punkt Zlatan Ibrahimovic fehlt. Das eine oder andere Mal stellen sie sich vielleicht schwer an, doch auch ohne den Schweden könnten die Franzosen die Werkself vor erhebliche Probleme stellen. In der Ligue Un stehen sie ganz vorn, liefern sich auch mit AS Monaco ein Rennen um die Meisterschaft. In der Gruppenphase hatten sie es mit Olympiakos Piräus, Benfica Lissabon und dem RSC Anderlecht relativ leicht.

Wer nach Paris zum Spiel will, sollte sich beeilen. Die Spiele von PSG sind relativ schnell ausverkauft. Offizieller Ticketpartner ist übrigens Viagogo, dadurch sind die Ticketpreise zum offiziellen Preis erhältlich.

Champions League Gruppenphase 2013/2014: Gruppe A

Bayer Leverkusen ist nach einer kurzen Pause wieder zurück in der Champions League. Beim letzten Auftritt vor zwei Jahren gelangen sie immerhin ins Achtelfinale, wo sie jedoch beim FC Barcelona mit 1:7 untergingen. In der Gruppe schlugen sie zuvor gar den späteren Sieger Chelsea daheim mit 2:1. Und ein erneuter Sieg gegen eine englische Mannschaft, dieses Mal mit dem Namen Manchester United, dürfte für den früheren, knallharten Liverpool-Verteidiger und jetzigen Cheftrainer Sami Hyypiä nicht ungelegen kommen. Auch Sportdirektor Rudi Völler meinte zuversichtlich: „Wir haben keine Angst, wir wissen, dass wir sicherlich nur Außenseiter sind, aber wir haben nichts zu verlieren.“

Bayer Leverkusen – Manchester United

Bayer Leverkusen ist zurück in der Champions League und darf gleich gegen einen ganz Großen ran. Manchester United, das erste Mal seit 27 Jahren ohne Sir Alex Ferguson an der Seitenlinie in der Champions League.

Bei den Red Devils ist vor allem eine Name in aller Munde: David Moyes. Der Nachfolger von Trainerlegende Sir Alex Ferguson startete gut in die Premier League, doch alle Augen sind auf die Königsklasse gerichtet. Hier soll man über das letztjährige Achtelfinale hinauskommen. Und ein vierter Sieg in der Champions League nach 1968, 1999, 2008 würde sicher keiner ablehnen.

Die Werkself spielte eine starke letzte Saison und hat sich mit Platz drei hinter Bayern und Dortmund die Teilnahme an der Königsklasse verdient. Für Sami Hyypiä eine neue Erfahrung, trägt er doch seit dem Sommer die alleinige Verantwortung in Leverkusen. Der ehemalige beinharte Verteidiger des FC Liverpool führte die Bayer-Elf zu einem guten und konstanten Saisonstart. Vor allem die Achse Heung-Min Son, Sidney Sam und Stefan Kießling zeigte eine starke Leistung. Und ein Sieg gegen ManUnited dürfte für Reds-Legende Hyypiä mehr als nur ein einfaches Jubeln auslösen.

Manchester United hatte im Sommer einen ganz anderen Einschnitt zu verzeichnen. Trainerlegende Sir Alex Ferguson räumte seinen Stuhl und machte Platz für David Moyes, der vom FC Everton kam. In der Premier League kam das Team des Neu-Trainers nur schwer aus den Startlöchern. Vor allem die Niederlage gegen Erzrivalen FC Liverpool schmerzte. Hinzu kamen die Transfersagen um Wayne Rooney und das trostlose Remis gegen Chelsea. Zudem murrten die Fans, dass kein Star geholt wurde, den sie sich so gewünscht hatten. Erst in letzter Sekunde wurde Marouane Felliani von Moyes‘ Ex-Klub nach Manchester gelockt. Ein harter Gegner steht dennoch vor dem ehemaligen Liverpooler Hyypiä und seinem Team.

In der „Vize-Kusen“-Saison 2001/2002 hieß im Halbfinale der Königsklasse ebenfalls ManUnited. Damals reichte den Männern von Klaus Toppmöller ein 2:2 auf der Insel, da sie zu Hause auch ein Remis, allerdings 1:1 holten. Ein Jahr später sahen sie in der Vorrunde in Gruppe F kaum Land und verloren in Manchester 2:0, auf deutschem Boden 1:2.

Tickets Bayer Leverkusen gegen Manchester United

Seit Donnerstag den 5. September, läuft der Tageskarten-Vorverkauf für die UEFA Champions League Heimspiele gegen Manchester United, Schachtjor Donezk und Real Sociedad für Clubmitglieder und ab Montag den 9. September (10 Uhr), folgt der freie Verkauf. Für das Spiel am 27.11.2013 20:45 gegen Manchester United sind nur noch ganz wenige Tageskarten verfügbar. Die Preise  für Vollzahler liegen zwischen 37,60 – 76,00€.  Wer keine Karten mehr bekommt, dem bleibt nur noch der Weg über die Ticketsbörsen.

Bayer Leverkusen – Shakhtar Donetsk

Die Ukrainer zeigten in der abgelaufenen Spielzeit der Königsklasse einen klasse Auftritt. Davon kann vor allem Borussia Dortmund ein Lied singen. Nach dem starken Weiterkommen in Gruppe E unter anderem mit einem Sieg gegen Chelsea und einem Remis bei Juventus, ärgerten sie den deutschen Meister gewaltig im heimischen Stadion. Im Hinspiel trotzten sie ihm ein 2:2 ab und erst im Rückspiel konnte der BVB das Weiterkommen mit einem klaren 3:0 sichern. Damals noch bei Donezk ein gewissen Henrikh Mkhitaryan

Bayer Leverkusen – Real Sociedad San Sebastian

Bisher nur ein einziges Mal waren die Spanier in der Champions League. In der Saison 2003/2004 kamen sie in einer Gruppe mit Juventus Turin und Olympiakos Piräus weiter uns sicherten sich das Achtelfinale gegen Olympique Lyon, wo sie jeweils knapp mit 0:1 scheiterten. Seitdem mussten sie in Spanien sogar in die Segunda Division absteigen und sichertens ich in der abgelaufenen Saison einen starken vierten Platz hinter dem FC Barcelona, Real Madrid und Atletico Madrid. In den Playoffs schlugen sie ausgerechnet Lyon zweimal und sicherten sich so die Gruppenphase.

Europa League Sechzehntelfinale 2012/2013

27.12.2012 Für Bayer Leverkusen hätte es durchaus schlimmer kommen können. Mit Benfica Lissabon treffen sie auf den 32-maligen portugiesischen Meister und 27-maligen portugiesischen Pokalsieger, der auch im Moment die Tabelle in Portugal anführt.

Schon vor einigen Jahren gab es diese Partie. Damals allerdings im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger, 1993/94 gab es eine spannende Begegnung mit unglaublichen zehn Toren, dabei hatten die Portugiesen dank der Auswärtsregel das bessere Ende für sich.

In der Champions League waren die Männer von Benfica in einer Gruppe mit dem FC Barcelona, sorgten im Camp Nou für einen Aufreger, als sie Messi und Co. ein torloses Remis abjagten. Nach der Auslosung freute sich Rudi Völler, dass es zumindest nicht Chelsea wurde, denn „das wäre der absolute Hammer gewesen. Benfica kommt aber sicherlich ganz kurz dahinter. Sie haben eine gute Gruppenphase in der Champions Leaguegespielt. Das ist ein Duell auf Augenhöhe, wir sind nicht chancenlos.“

Benfica Lissabon Estadio da Luz

Benfica Lissabon Estadio da Luz

Bayer Leverkusen – Benfica Lissabon

  • Gegründet: 28. Februar 1904
  • Ort: Lissabon
  • Stadion: Estádio da Luz
  • Zuschauerkapazität: 65.647 Plätze
  • Spielfläche: 105 × 68 m
  • Manager: Jorge Jesus
  • Liga: Primeira Liga
  • Vereinsfarben: Rot-Weiß

Europa League Gruppenphase 2012/2013 – Gruppe K

Bayer 04 Leverkusen bekommt es in der Gruppenphase der Europa League mit Metalist Charkow, Rosenborg Trondheim und im deutsch-österreichischen Duell mit Rapid Wien zu tun. Die Deutschen haben insgesamt eine machbare Gruppe K bekommen und können die nächste Runde wahrscheinlich erreichen, sollten aber keines der Teams unterschätzen.

Bayer Leverkusen – Metalist Charkiw

Die dritte Kraft im ukrainischen Fußball nach Dynamo Kiew und Schachtjor Donezk agierte in den letzten Jahren immer erfolgreicher im europäischen Fußball. Scheiterten sie 2008/09 noch im Achtelfinale kamen sie über die Jahre immer besser zurecht und schieden in der vergangenen Spielzeit erst im Viertelfinale gegen Sporting Lissabon aus. In der Saison 2010/11 spielten die Ukrainer bereits gegen den Bundesligisten, unterlagen aber im Sechzehntelfinale.

Bayer Leverkusen – Rosenborg Trondheim

Der norwegische Rekordmeister ist zwischen 1995 und 2003 ein Dauergast in Europa gewesen. Dabei gelang ihnen zwar kein Titelgewinn, doch immer wieder Siege gegen Favoriten. So konnten die Norweger gegen Real Madrid oder dem AC Mailand siegreich vom Platz gehen. In den vergangenen Jahren waren sie mal in der Champions League, mal in der Europa League bzw. im UEFA-Cup aber auch mal gar nicht international vertreten. In der Saison 2010/11 waren sie in der Gruppe B zusammen mit Leverkusen vertreten, wobei Bayer daheim mit 4:0 und in Trondheim mit 1:0 siegte.

Bayer Leverkusen – Rapid Wien

Der erste österreichische Meister hatte in den letzten Jahren immer wieder mit den mäßigen Erfolgen zu kämpfen, schafften es aber seit 2009 immer in Europa zu spielen. Lediglich in der letzten Spielzeit mussten sie zuschauen. In Europa blieben sie jedoch blass, was auch in der österreichischen Bundesliga in den vergangenen Jahren nicht anders war. Der letzte Titel konnte unter Peter Pacult im Jahr 2008 gewonnen werden. In der Saison 2011/12 wurden sie Vize-Meister. Als einzige Mannschaft gab es mit Leverkusen auf europäischer Ebene noch kein Duell.

Bayer 04 Leverkusen Trikot 2015-2016

[csv-feed product_id=S88635] [csv-feed product_id=F51274]